Wortgarage

In der Ferne




weissgoldenes vlies
auf der haut
wenn sich das licht schrägt


vergebens
sträubt sich der wind
im gefieder


treiben die flügel
bewegungslos


sehnst du dich
nach blauen läden
in der ferne





Hermann Josef Schmitz



5.10.10 22:05

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


sylvia / Website (6.10.10 22:10)
das ist wunderbar und ich freue mich über all das schöne!
liebe grüße
sylvia

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen