Wortgarage

Außenseiten



„Das muss schrecklich langweilig für Sie sein“, sagte Tine.
„Ganz im Gegenteil.“ Wir prosteten einander zu. Sie musterte mich.
„Ich habe das Gefühl, Sie zu kennen.“
„Das ist ein schönes Kompliment.“
„Nein.“ Sie lachte. „So meine ich das nicht. Ich habe das Gefühl, dass wir uns wirklich kennen. Persönlich.“
Ich war wieder versucht, mich ihr zu offenbaren, aber auf die halbe Stunde kam es jetzt auch nicht mehr an.
„Wie ist es für Sie, hier in der … Schlangengrube?“
Tine lächelte ironisch, fast wie Minka. „Ich habe gedacht, es würde gruselig werden. Wissen Sie, ich zählte früher, also damals“ sie wies auf das Transparent über der Bühne, „zu den Außenseitern. Zu den Leuten, die schikaniert wurden. Von dem da und den anderen beiden“ – sie nickte in Richtung des Triumvirats – „eigentlich aber von fast allen.“
„Oh.“
„Heute, rückblickend, bin ich fast froh darüber, dass sie mir Gelegenheit gegeben haben, mich mit mir selbst zu beschäftigen, meine Stärken zu entdecken. Ich musste nicht mit einer blöden Clique rumhängen, idiotische Musik hören und Starschnitte aus der BRAVO schnippeln. Wie diese Damen dort.“
Sie zeigte auf die Sabines drei.
„Die haben heute noch nicht begriffen, worum es im Leben geht, was das Leben ausmacht“, fuhr sie fort. „Vielen anderen hier geht es ebenso. Und das … ich schäme mich fast, es zu sagen. Es amüsiert mich.“




Mit freundlicher Genehmigung des Aufbau Verlages.
Entnommen aus: Tom Liehr. Sommerhit. Roman (c) Aufbau Verlag GmbH & Co KG, Berlin 2011.
Die Originalausgabe erschien 2011 bei Rütten & Loening. Rütten & Loening ist eine Marke der Aufbau Verlag GmbH & Co KG.

Link zur Website des Buches: 
hier

Link zur Website des Autors: hier


18.12.12 09:35

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen